der Generationswechsel bei Google mit der haesslichen Werbefratze

Google Search Quality Team und was ich davon halte

In diesem Artikel geht es einmal um Google deren Search Quality Team und hier um Praktiken die ich für meinen Teil nie verstehen werde. In den letzten Tagen war ich im Webmastertools Blog von Google ein wenig aktiv 😉 da mich hier einige Aussagen dermaßen an den Rand des Wahnsinn trieben musste ich auch paar Kommentare hinterlassen. Wie sich das ganze auf die Google Suchergebnisse auswirken kann lesen Sie in dieser Pressemitteilung.

Ok, versprochen habe ich im Webmasterblog es ja nicht aber ich bring diesen Artikel. Das Search Quality Team geht mir gewaltig auf die Nüsse und dieses ganze SEO drumherum sowieso schon seit einigen Jahren. Um es vorweg zunehmen dieser Artikel wird mich aus dem Google Filter wohl nie mehr rauslassen (zumindest glaube ich dies bis dato). Angefangen hat alles mit einer Übersetzung von Matt Cuts das eine HTML Sitemap für das Ranking und den User gut sein sollen, hier habe ich mein erstes Statement dazu abgegeben. Aber wir fangen mal ganz von vorn an.

Google und das Geld
Google Search Quality Team

Vor ca. zehn bis zwölf Jahren habe ich damit begonnen Webseiten zu erstellen und es hatte mir auch eine Menge Freude gemacht. Ich hatte eine Menge User und das Gefühl das mich die Suchmaschinen auch mochten. Damals war ein Begriff wie SEO (Search Engine Optimization) oder SEM (Suchmaschinenmarketing) keinem der Webmaster geläufig zumindest nicht allen, man hat das getan was Verlangt wurde, im Grunde wie heut. Nur ist man damals weitaus besser mit den Anforderungen gefahren, soll in meinem Fall heißen: meine Seiten hatten immer eine passable Position und diese konnte ich auch festigen ohne Adsense auf der Seite zu haben und ohne Adwords zu schalten. Der drang nach günstigen Sim-Karten (hier sprech ich für meine Seiten) war riesen groß. Somit konnte ich ohne größeren Einsatz ein wenig vom Kuchen abhaben. Das war der Fun den ich brauchte! Mittlerweile ist in dieser Branche, wie in allen anderen, ein rießen Run mit dem aufkommen von WordPress entstanden. Ich hatte mich darum leider nie wirklich groß gekümmert und war mit meiner HTML Seite immernoch recht zufrieden. Es lief, aber ich büsste immer mal wieder ein paar gute Plätze ein. Irgendwann hatte ich dann die Nase voll und habe ein wenig Adwords geschalten. Hier konnte ich einen kleinen Trick ausfindig machen den ich bis heut nur einer einzigen Person verraten habe. Mittlerweile hat sich bei der Person der Lebenstil drastisch geändert. Ich für meinen Teil bin weiter auf meine Baustellen gefahren und habe mir mein Geld weiterhin in großer Hitze bei Kälte oder im Regen verdient. Die Seiten liefen ja ohne groß Eingriffe vorzunehmen, jedoch war ich meiner Ansprüche an die Seite nicht mehr wirklich gerecht und wollte dem Benutzer mehr Bewegungsfreiräume lassen. Ein Standart HTML Tabelle mit Preisvergleich wo ich alles vorgebe hob mich nicht mehr wirklich an. Die Jahre zogen ins Land und immer mehr Worpress Installationen an mir vorbei. Ich suchte also nach einer Lösung. Nach Serendipity, was mir als Laie auch zu wenig Bewegungsfreiräume für mein Vorhaben lies und wo ich immer wieder Probleme mit URLs hatte die es so nicht gab, suchte ich nach einem anderen System und besuchte das Drupalcamp in Köln, wo ich Leuten wie MortenDK und Dries über den Weg lief ohne zu wissen wer es ist 😉 So, dachte ich mir, was die Leute da machen, dass muss es sein. Also bin ich auf Drupal umgestiegen. Hier habe ich auf einmal Bewegungsräume die ich mir nie erträumt und auch nie wirklich ergründen könnte. Klasse. Also habe ich mir meine Seite mit Drupal wieder aufgebaut und kann den Benutzern viel mehr bieten wie auf anderen Seiten. Natürlich war alles wieder ein weiter Weg den ich aber durchzog und nicht bereue. Mein Ranking war bis hier immernoch ordentlich, was mich eigentlich ein wenig wunderte. Immerhin war die Seite nun aus meiner Sicht deutlich besser. Mein Adwords Konto stand aber noch mit allen Kampagnen die ich damals so anlegte. SEO wurde auf einmal überall rießen Groß geschrieben und Google sprang auch noch auf den Zug auf. OMG habe ich mir damals schon gedacht, immerhin kann man kein Getriebe zerlegen wenn man nicht bis ins kleinste Detail darüber Bescheid weiss. Noch heut denke ich das man eine Maschine nicht Optimieren kann wenn man nicht annähernd weiss wie diese im einzelnen funktioniert! SEO ist für mich daher absolut gestorben und diese ganzen SEO Heinis demzufolge auch. Ja wir brauchen Links als Referenz auf unsere Seiten. Hat man also ein paar Freunde die eine Webseite haben ist eine Verlinkung gar nicht mehr so schlimm und schwer. Aber was uns das Google „Search Quality Team“ da für Tips gibt und wie diese auf dieser angeblichen SEO Schiene fahren ist der Oberhammer. Es ist und es muss eine Menge Kohle im Spiel sein, soviel ist schon einmal klar! Ansonsten würde Google da nicht mitmachen. Eine Beratung bei einer „SEO Agentur“ (für mich alle zwiespältig) kost dann gleich mal locker an die 3000 Euro..Beratung!!! Können im Grunde aber nicht mehr wie Du und ich, haben aber und da liegt der feine Unterschied, schon den einen oder anderen Bookmarkdienst oder andere gute Seiten für eine Menge Kohle gekauft und Verlinken von eben diesen und Verkaufen es dann dem Kunden als SEO…LOL und Google spielt das Spiel mit..pfff

Nach all den Jahren muss ich für mich erkennen das bei Google wohl ein Generationswechsel stattgefunden hat, die sich darauf spezialisiert haben Kontakte zu SEO Agenturen (der richtigen) zu pflegen und Kritiker von der Suche aussperren. Ich denke ich kann euch das im folgenden gut beweisen!
Nun komme ich aber mal darauf zurück was im Webmasterblog so abging:
Mein erster Kommentar ist in diesem Artikel zufinden. (googlewebmastercentral-de.blogspot.com/2011/01/braucht-man-uberhaupt-noch-html.html) via Tarif Vergleich
Wir können gut erkennen das ich diesen am 27. Januar 2011 um 19:04 rausgehauen habe. Der Kommentar darunter ging am 29.ten ein. Bis dahin hielt man diese Seite straight im Filter!

Beweis mit Analytics
vor dem Fall

Weiter geht es dann ohne Kommentar..und ich habe auf allen Seiten diese sinnlose Linkliste aka Sitemap noch eingefügt, sollte ich nicht vergessen zu erwähnen auf prepaid-tarife-vergleichen.com aber erst am 6.ten Februar!
So Analystics weiter ohne Kommentar:
Quality Team entscheidet
nach dem Kommentar

Und nun kommt der neue Post zu den gekauften und nicht gekauften Links im Webmasterblog googlewebmastercentral-de.blogspot.com/2011/02/was-wir-von-gekauften-und-verkauften.html am Montag, 7. Februar 2011 um 15:29 mein Kommentar dazu am 7. Februar 2011 23:59 so on schauen wir uns mal im Analytics um 😉
Beweissicherung mit Analytics
der freie Fall

Was lernen wir hiervon? Das Search Quality Team kann binnen Minuten den Hebel (aller Wahrscheinlichkeit per Hand) umlegen und weg bist du!
Um auf den Artikel noch ein wenig besser einzugehen. Ich habe vor Jahren einen einzigen Link von einer PR7 Seite gekauft ein halbes Jahr, nicht auf diese Seite! Natürlich Startseite. Damit stand die Seite regelrecht im Besucherstrom. War eine Klasse Sache aber auch teuer, für Testzwecke. Wie oben schon erwähnt war die Seite aber in meinen Augen Mist. Dem Quality Team von Google schien es wohl aber gefallen zuhaben 😉 die Seite rankte dadurch ca. drei bis vier Jahre super und bis gestern noch. Nach dem Comment gestern haben Sie meinem kompletten Pool das Leben in Google ausgehaucht 😉

Das nenn ich Search Quality!

Und liebes Team, ich habe wirklich schon alles Versucht…ich habe Tutorials geschrieben bei denen ich bis dato auf den Artikel 9000 Klicks bekommen habe und wahrlich nicht alle von Google, gelinkt hat mich dadurch aber auch keiner..verdienst auch null..von den Kosten und der Zeit will ich mal nicht sprechen.
Warum soll mich da auch einer Linken. Die Jungs finden selbiges bei board.gulli.com oder wii-homebrew.com und werden ein Scheiss tun darauf nen Link zu setzen (bzw. werden dies die Forum Member größtenteils zu verhindern wissen). Wenn ich von mir ausgehe..will ich ja auch Wissen und baue dann nach, aber warum soll ich mich als Nutzer noch in ein Forum einloggen und den Link spreaden? Da habe ich mit meiner Zeit bisher besseres zu tun gehabt. Mitunter gebe ich natürlich dem Quality Team dann auch mal recht das so ein Linkaufbau möglich wäre, mit einer SEO Agentur die schon ein paar Foren selbst betreibt oder eben gekauft hat.

Noch eine andere Sache. Da ich mit meinen Angeboten nicht Firmentechnisch unterwegs sondern Privat bin. Kann ich auch nicht die Firmen Places in Google nutzen, bei DMOZ komm ich mit meinen Angeboten auch nicht rein (mein Fehler,hätt ich mir doch nur die Zeit genommen Editor zu werden). Tatsächlich habe ich ein paar Seiten von Freunden aufgesetzt und Sie alle da reingebracht. Klappt wunderbar wenn man ne Firma am Arsch hat und ranken tun die Seiten auch mehr als wunderbar. Aber Jungs ich mach das nicht zum Spass, klaro gebe ich mir wenigstens nen Link von der Startseite ohne nofollow. Ihr seht also ich habe schon einiges gebracht und gemacht valider Code ect. juckt euch für das Ranking zum Beispiel auch null. Erkennen tut Ihr paar gekaufte Links die mit Scripten laufen. Das ist eigentlich schon alles. Weiter oben hatte ich noch erwähnt das die Adwords Anzeigen noch im Adwords Profil vorhanden waren..ohne Geld und ohne Einblendungen..diese hatte ich irgendwann einmal dann gelöscht und mir meinen Betrag der noch offen war auszahlen lassen..ab diesem Zeitpunkt ging es auch mit der Seite bergab..glaubt es oder auch nicht! Mir ist es schon lange egal und ich werde dieses Spiel von gekauften Sachen ob es Links oder Adwords sind nicht mitspielen! Jedenfalls nicht solange wie ich den Eindruck habe dazu gezwungen zu werden (betrifft Adwords)

Als ich mich zu Anfängen der OMD auf dieser rumgetrieben habe fand ich es immer lustig wie mir die Google Adwords Girls Ihre Kärtchen zusteckten..

ruf doch mal an

…hmm ja
Ich konnte die Kärtchen gut gebrauchen als Filter 😉
Zum Schluss möchte ich den Adwords Junkies noch den oben erwähnten Trick verraten. Sollte so noch bei der ein oder anderen Anzeige funktionieren wie ich nach Absprache hörte, ein wenig hat man aber hier nachgebessert. Nach meinem Kenntnisstand funktioniert es immer weniger.

Geht in euren Adwords Account und testet eure Keys mit Freizeichen oder Pluszeichen zwischen den Buchstaben. Nehmen wir an „immobilien“ einfach einmal so einbuchen i m m o b i l i e n oder i+m+m+o+b+i+l+i+e+n damit war ich immer billiger und stand vor der Konkurrenz. Ich wünsch euch viel Spass.
Dieser Artikel soll keine Heulphase meinerseits sein, dass ich nicht mehr in den Serps wäre. Er soll vielmehr verdeutlichen wie weit es mit Google und hier dem Search Quality Team gekommen ist. Ich bin der festen Überzeugung das auf Qualität von Inhalten und validem Code wenig Rücksicht genommen wird. Kritik sowieso nicht angebracht ist eventuell konstruktive Kritik aber helfen könnte. Es geht vorranging um Geld – das Prinzip geben und nehmen wie ich es Verstehe wird aber in keinster Weise erfüllt.
Eins muss ich dann noch loswerden. Im Artikel googlewebmastercentral-de.blogspot.com/2011/02/was-wir-von-gekauften-und-verkauften.html ist auch zulesen wo man eventuell gekaufte Links melden kann. Für mich eine der unfairsten Attacken auf die Konkurrenz! Ich schätze selbst diese weil ich nur zugut weiss wieviel Arbeit mitunter in unseren Angeboten steckt. Das Google Search Quality Team muss ich aber Ohrweigen, wer auf so eine Idee überhaupt gekommen ist, der wurde im Schulhof schon verprügelt weil er gepetzt hat! Ein starker Kommentar ist dazu auch im Artikel zu finden: @Roadrunner dem Ich wieder nur beipflichten kann. Ein Technologieführer sollte in der Lage sein nach all den Jahren es irgendwie mal auf die Reihe zubekommen. Aber nichts der gleichen passiert! Das Quality Team ruft damit die Petzen auf und kassiert kräftig weiter. Feige und sonst garnichts!

Das wars, guten Abend! Komm Maus, dofollow ins Bett 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.